Am Ende der Treppe, hinter der Tür (Sabine Ludwig)

Standard

am ende der treppeMartha ist 16 und hat vor zwei Jahren ihren Vater verloren. Nun ist sie zusammen mit ihrer Mutter zu dem neuen Freund ihrer Mutter gezogen. Martha hasst ihr neues Leben. Als sie mitbekommt, wie in der Wohnung über ihnen eine Frau ermordet wird, beschließt sie, den Mörder zu erpressen.

Am Ende der Treppe, hinter der Tür“ ist kein Thriller. Eigentlich auch kein Krimi. Vielmehr geht es um Martha und ihre pubertären Probleme. Wenn ich nicht wüsste, dass Martha sich wie ein typischer Teenager verhält, hätte sie mich extrem genervt. So ist es aber Sabine Ludwig gut gelungen, die Gefühlswelt eines heranwachsenden Kindes darzustellen. Martha ist launisch, auf sich konzentriert. Nebenbei schwärmt sie für ihren Englischlehrer.

Erst zum Ende hin entwickelt sich dieser Roman zu einem Krimi. Die Ereignisse überschlagen sich. Es wird richtig spannend. Ob die Handlungsweise einzelner Personen glaubwürdig ist, sei dahingestellt.

Mir hat dieses Buch gut gefallen. Nachdem mir schnell klar wurde, dass ich kein Krimi erwarten darf, habe ich mich auch dieses Buch eingelassen und wurde bestens unterhalten.

Sterne: 4 von 5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s