Zeitenzauber – Die goldene Brücke (Eva Völler)

Standard

zeitenzauberAnna ist eine Zeitwächterin und reist durch die Zeit, um die Geschichte bei ungewollten Veränderungen zu korrigieren. Ihre neue Aufgabe liegt im Paris der Musketiere und des intriganten Richelieu. Ihr Freund Sebastiano, der sich bereits länger in Paris aufhält, hat aber sein Gedächtnis verloren und erkennt sie nicht wieder.

Auch wenn „Die goldene Brücke“ der zweite Teil einer Reihe ist, ist es nicht notwendig, das vorherige Buch zu kennen. Obwohl ich vorher nie etwas von Eva Völler gelesen habe, konnte ich leicht in die Geschichte hineinfinden. Die Zeitreisemission in „Die goldene Brücke“ steht in keinem Zusammenhang zu einer vorherigen Mission. Auch die Liebesgeschichte startet quasi neu, da Sebastiano sein Gedächtnis verloren hat.

Mit diesem Buch ist Eva Völler ein äußerst charmanter Roman gelungen. Anna ist eine lebhafte Figur mit einem eigenen Willen. Ihre humorvollen Kommentare machen beim Lesen Spaß.

Zeitreiseromane haben momentan scheinbar Hochkonjunktur. Trotzdem hat Eva Völler einige neue Ideen, die sich unterhaltsam umsetzt. Manchmal ärgere ich mich in solchen Büchern über Logikfehler, aber hier habe ich keine Gedanken daran verschwendet.

Eva Völler spielt geschickt mit Fiktion und tatsächlicher Geschichte. Es macht Spaß zu lesen, wie bekannte Persönlichkeiten in die Handlung eingewoben werden.

Sterne: 4 von 5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s