Todeszeichen (Saskia Berwein)

Standard
  • 8981_1A_LYX_TODESZEICHEN.IND7Titel: Todeszeichen
  • Autor: Saskia Berwein
  • Verlag: Lyx Egmont
  • Seitenzahl: 352
  • ISBN: 978-3-8025-8981-2
  • Kaufmöglichkeit: hier
  • Erscheinungsdatum: 12. September 2013

Inhalt:

Ein Serienmörder, der „Künstler“ genannt, tötet Frauen und zerstückelt ihre Leichen. Kommissarin Jennifer Leitner setzt alles daran, den Mörder zu finden.

 

Rezension:

„Todeszeichen“ ist der erste Roman von Saskia Berwein. Meiner Meinung nach ist ihr Debüt sehr gut gelungen.

Bereits im ersten Kapitel fiel mir positiv auf, wie unaufgeregt ihr Schreibstil ist. Die Figuren, allen voran Jennifer Leitner, wirken realistisch und lebensecht.

Was mich aber ein wenig irritiert hatte, ist die Arbeitsweise von Staatsanwalt Oliver Grohmann. Ich bin zwar kein Experte und kann nicht absolut sicher sagen, was genau ein Staatsanwalt tut, aber ich habe meine Zweifel, dass ein Staatsanwalt die Zeit hat, sich so sehr in die Ermittlungsarbeit einzumischen. Fast könnte man meinen, Oliver Grohmann würde sich in seinem eigentlichen Job langweilen.

Obwohl die Morde äußerst brutal sind, wird der Täter nicht in Aktion beschrieben. Somit können auch Leser, die etwas schwächere Nerven haben, dieses Buch zur Hand nehmen. Es gibt keine Kapitel oder die Sequenzen aus der Sicht des Mörders. Das mag für mich auch ein Grund sein, dass der Mörder auch am Ende relativ gesichtslos blieb. Aber das ist nur ein kleiner Kritikpunkt. Insgesamt finde ich „Todeszeichen“ sehr spannend.

Während zu Beginn der Fokus auf Jennifer Leitner liegt, verschiebt sich dieser im Laufe der Handlung auf Charlotte, der Tochter des letzten Opfers. Charlotte ist eine interessante Figur. Hochintelligent, aber aufgrund ihrer Kindheit mit einer kriminellen Vergangenheit.

Die Fortsetzung, „Herzenskälte“, soll im Januar 2014 erscheinen. Ich freue mich darauf. Dann bleibt abzuwarten, wie sich die garantiert anbahnende Beziehung zwischen Jennifer Leitner und Oliver Grohmann entwickeln wird. Mir gefällt es, dass Jennifers Liebesleben kein so großes Gewicht in der Handlung hat und somit den Kriminalfall nicht verwässert.

Sterne: 4 von 5

Vielen Dank an Blogg dein Buch für dieses Rezensionsexemplar.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s