Glits (Robert Wolfe)

Standard

glitsEin unbekanntes Wesen taucht in den Niederlanden auf. Nur wenige Menschen können es verstehen, alles ausgerechnet Jugendliche, unter ihnen Jay, ein Einzelgänger, und Rachel, die die Welt argwöhnisch beobachtet.

Glits“ ist ein Jugendbuch, das sich flüssig lesen lässt. Im Mittelpunkt steht ein Junge, der von seinen Klassenkameraden gemobbt wird und erst durch das unbekannte Wesen seinen eigenen Weg und die innere Ruhe findet.

Leider bleiben aber auch nach dem Lesen zu viele Fragen offen. Wer oder was ist der Glits? Wo kommt er her? Gerne hätte ich auch mehr über Jays Vergangenheit erfahren und mehr ergründet, warum er sich zu einem Einzelgänger entwickelt hat.

In „Glits“ werden mehrere Genres gemixt. Es gibt Fantasy- und Science Fiction-Elemente – wenn man davon ausgeht, dass der Glits ein Außerirdischer ist. Nebenbei verarbeitet der Autor noch einige psychologische Elemente.

„Glits“ startet spannend, hat zwischendurch einen Durchhänger, schließt jedoch mit einem interessanten Finale.

Sterne: 3 von 5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s