Die Rache des Chamäleons (Ake Edwardson)

Standard

rache des chamäleonsEigentlich ist Peter ein glücklicher Familienvater. Bis ihn seine Vergangenheit einholt und er von Unbekannten erpresst wird, mit seiner Frau nach Spanien zu reisen. Dort soll er einen Mann töten.

Bisher war mir Ake Edwardson als Autor nicht bekannt. In Deutschland sind vor allem seine Krimis um den Kommissar Erik Winter erschienen. Die Rache des Chamäleons“ gehört nicht in diese Reihe.

Ake Edwardsons Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig. Erzählt wird im Präsens und häufig wechseln Gegenwart und Vergangenheit, ohne dass dieses gekennzeichnet ist. So muss der Leser aufmerksam bleiben, damit keine wichtigen Informationen überlesen werden.

Die Rache des Chamäleons“ wird als Thriller bezeichnet. Tatsächlich verursacht der Anfang Romans auch Gänsehaut, wenn Peter und seine Familie sich zuhause beobachtet fühlen. Mit der Reise nach Spanien flacht zur Mitte des Buches der Spannungsbogen jedoch ein wenig ab, um am Ende wieder anzusteigen.

Leider fiel es mir nicht leicht, eine emotionale Bindung zu Peter auszubauen und immer mit ihm mitzufiebern. So haben mich dann auch sein Dilemma und die Ängste weniger berührt.

Ake Edwardson bietet dem Leser einige Überraschungen und gibt seinem Roman einige Wendungen, die dafür sorgen, dass Die Rache des Chamäleons“ bald durchgelesen ist.

Insgesamt ist Die Rache des Chamäleons“ ein unterhaltsamer Kriminalroman mit einem gewöhnungsbedürftigen Schreibstil.

Sterne: 3 von 5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s