Wiedersehen in Stormy Meadows (Sarah Harvey)

Standard

Noch immer hat Natalie den Tod ihres Mannes Rob nicht verwunden. Über die Feiertage reist sie zusammen mit ihrer Stieftochter Cas nach Cornwall zu ihrer entfremdeten Mutter. Langsam findet Natalie wieder ins Leben zurück und nähert sich Cas und ihrer Mutter wieder an.

Was für ein schönes Buch, das mir wirklich zu Herzen gegangen ist. Vielleicht bin ich dieser Tage etwas näher am Wasser gebaut, aber ich habe beim Lesen tatsächlich die ein oder andere Träne verdrückt.

Sarah Harvey war mir bisher nur als Autorin von Chick Lit oder humorvollen Liebesromanen bekannt. Ihr letzten Bücher hatten mich eher enttäuscht. Deswegen waren meine Erwartungen an „Wiedersehen in Stormy Meadows“ auch nicht besonders hoch.

Nach diesem Buch bin ich aber die Meinung, Sarah Harvey sollte mehr ernsthafte Frauenromane schreiben, denn das kann sie wirklich gut. Ich habe mit Natalie mitgelitten, ohne dass sie mir auf die Nerven ging. Ich konnte gut nachvollziehen, wie sie um ihren Mann trauert und sich eine gute Beziehung zu ihrer Stieftochter wünscht.

„Wiedersehen in Stormy Meadows“ ist warmherzig und ich habe die Figuren schnell ins Herz geschlossen.

Wer jedoch nichts mit Frauenromanen am Hut hat, sollte von diesem Buch die Finger lassen.

Sterne: 4 von 5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s