Der Feuerstein (Rae Carson)

Standard

der feuersteinElisa ist die Auserwählte, die den Feuerstein trägt. Sie wird mit dem König des Nachbarreiches verheiratet, da ein Krieg droht. Elisa lernt ihre eigenen Stärken kennen und wächst über sich hinaus.

Elisa ist eine eher ungewöhnliche Heldin. Voller Selbstzweifel, ohne Selbstbewusstsein, sehr übergewichtig. Da sie sich häufig selbst bemitleidet, fällt es dem Leser nicht immer leicht, Sympathien für sie zu entwickeln, aber im Laufe der Handlung ist sie mir ans Herz gewachsen.

Anders als den meisten Lesern hat mir besonders der Anfang gut gefallen. Elisa ist ein hässliches Entlein, das erst später die eigene Stärke erkennt.

Als Fantasy würde ich „Der Feuerstein“ nicht bezeichnen. Die magischen Elemente halten sich doch sehr in Grenzen. Rae Carson hat eine Welt geschaffen, die an den Orient zur Zeit der Kalifen erinnert.

Überraschenderweise scheut sich Rae Carson nicht, beliebte Personen sterben zu lassen. Auch wenn ich es traurig fand, hat es mich positiv überrascht.

„Der Feuerstein“ ist der Auftakt einer Reihe, die mindestens drei Bücher umfasst. Der zweite Teil ist bereits auf Englisch erschienen.

Sterne: 3,5 von 5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s