Mr. K (J.A. Konrath)

Standard

mr kAls Jacqueline (Jack) Daniels gefesselt aufwacht, ist ihr schnell klar, dass sie in der Gewalt von Mr. K ist und nur noch kurze Zeit zu Leben hat. Seit über zwanzig Jahren ist sie auf der Jagd nach Mr. K, der mehr als hundert Opfer brutal getötet hat. Jacqueline weiß, dass ihr Tod äußerst schmerzvoll sein wird.

J.A. Konrath hat bereits mehrere Thriller aus der Jack Daniels-Reihe veröffentlicht, aber bisher wurde nur „Mr. K“ ins Deutsche übersetzt. Den deutschen Lesern dürfte er als Jack Kilborn bekannt sein.

Ganz zu Beginn stellt Jack die Frage, welcher Mörder böser ist. Der, der für Geld mordet oder der, der Spaß am Morden hat. Ich weiß auf jeden Fall, dass mir letztere Variante unheimlicher ist. J.A. Konrath liefert in seinem Thriller beide Typen von Mördern.

„Mr. K“ ist blutig und brutal, aber ich habe bereits Thriller gelesen, die viel mehr an die Psyche gehen. Vielleicht liegt es daran, dass „Mr. K“ kaum Einblicke in das Seelenleben des Mörders liefert. Hier handelt es sich eher um einen Horrorroman.

Unglaubwürdig fand ich die Anhäufung von Serienmördern in diesem Buch. Besonders das Ende hätte von dem Autor nachvollziehbarer gestaltet werden können. Der Cliffhanger lässt ein weiteres Buch der Reihe vermuten.

Erzählt wird auf drei Zeitebenen: die Gegenwart sowie Ereignisse, die drei und 21 Jahre zurückliegen. Manche mag dieses beim Lesefluss stören, ich fand es spannend.

Humor wird auch geliefert. Meist dann, wenn Jack mit ihren Kollegen unterwegs ist, gibt es entsprechende verbale Schlagabtausche.

Zum Schluss noch einen Wunsch an den Übersetzer. Bitte die Temperaturangaben immer in Grad Celsius und nicht in Grad Fahrenheit machen, das macht das Lesen einfacher.

Sterne: 3,5 von 5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s