Bestialisch (Jack Kerley)

Standard

Die Psychiaterin Dr. Evangeline Prowse wird in New York grausam ermordet. Ihr Patient, der überführte Serienmörder Jeremy Ridgecliff, konnte aus ihrer Klinik entkommen. Detective Carson Ryder, der Jeremys Bruder ist, reist nach New York, um dort zu ermitteln.

Während ich „Den Wölfen zum Fraß“ eher durchschnittlich fand, ist der vierte Teil der Reihe, „Bestialisch“, wieder sehr spannend. Das liegt u.a. auch daran, dass Jeremy wieder eine Rolle spielt, quasi eine Hauptrolle.

Es sind Jermey und seine Beziehung zu seinem Bruder Carson, die dieses Serie von anderen Thrillern abhebt. Der Leser erfährt im Laufe der Handlung über Jeremy, sein Innenleben und seine Triebfedern. Am Ende wartet eine große Überraschung.

Manchmal hätte ich ein wenig kritisieren können, dass die Motivation für die Morde konstruiert wirkt, aber tatsächlich beruht Jack Kerleys Idee für das Buch auf einer realen Tötungsserie.

Wer auf der Suche nach einem neuen Plot im Thrillergenre ist, sollte diese Reihe von Jack Kerley ausprobieren. Der Schreibstil ist gut, die Handlung spannend, die Figuren sind interessant und ab und an blitzt Humor durch. Der Titel „Bestialisch“ ist allerdings reißerischer als die tatsächlicher Handlung. Jack Kerley ist kein Cody McFadyen. Er suhlt sich nicht darin, die Mordszenen extrem brutal und blutig zu beschreiben und auszuschmücken.

Sterne: 4,5 von 5

Advertisements

»

  1. gelesen und kann dir nur zustimmen. den wølfen zum frass fand ich so lala, aber bestialisch hat mich wieder gepackt. jeremy war ganz grosse klasse und wurde um ein ganzes stueck symphatischer, will nicht spoilern, aber wer das buch gelesen hat, weiss wie ich das meine.

    ist denn irgendwann eine uebersetzung der letzten drei auf englisch verfuegbaren geplant? ich weiss ja, dass du noch einen hast, der mir fehlt, aber ich fuerchte solange kann ich nicht warten. notfalls hol ich mir die als ebook næchste woche.

  2. Sehe deinen Kommentar erst jetzt.
    Ich habe hier sogar noch zwei Bücher liegen, aber das eine muss ich selbst noch lesen. Das andere habe ich immer noch nicht gefunden.
    Von baldigen Übersetzungen weiß ich leider nichts.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s