Rescue Me (Rachel Gibson)

Standard

Nach vielen Jahren kehrt Sadie Jo in ihre texanische Heimatstadt zurück. Sie ist als Brautjungfer auf eine Hochzeit eingeladen. Auf dem Weg trifft sie Vince Heaven, ein Ex-SEAL, dessen Auto liegengeblieben ist.

Vince hatte seinen ersten kleinen Auftritt bereits in „Any Man of Mine“, da er der Bruder von Autumn Heaven ist. In „Recue Me“ spielt Autumn dann ebenfalls eine kleine Rolle.

Das neueste Buch von Rachel Gibson begann verheißungsvoll. Beim ersten Aufeinandertreffen von Sadie Jo und Vince sprühen die Funken. Doch dann flaut die Handlung immer weiter ab.

Viel gemeinsame Zeit verbringen Sadie Jo und Vince nicht. Vor allem Sadie Jo ist viel mehr mit ihren Familienproblemen beschäftigt.

So mag also der letzte Funke nicht überspringen. Schade ist außerdem, dass das Ende sehr überhastet wirkt. So ist Vinces Kehrtwende nicht sehr überzeugend.

Ab und an blitzt der Humor, den ich bei Rachel Gibson so schätze, durch. Doch insgesamt wirkt „Rescue Me“ eher bedrückend.

Sterne: 3 von 5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s