Naked City: Tales of Urban Fantasy (Jim Butcher, Holly Black, Patricia Briggs, Naomi Novik, …)

Standard

Ich lese immer wieder gerne Sammlungen mit Kurzgeschichten, wenn mir bekannte Autoren dabei sind. Meist habe ich auch so weitere interessante Autoren für mich entdeckt.

Von dieser Sammlung bin ich jedoch ziemlich enttäuscht. Obwohl der Titel „Naked City: Tales of Urban Fantasy“ lautet, konnte ich zumindest in einem großen Teil der Kurzgeschichten kein Urban Fantasy entdecken, zumindest nicht das, was ich unter Urban Fantasy verstehe.

Das hätte mich auch nicht weiter gestört, wenn mich die Geschichten ansonsten gut unterhalten hätten. Häufig musste ich mich aber fast durchquälen. Um das Buch beenden zu können, habe ich schließlich beschlossen, jeden Tag jeweils eine Kurzgeschichte zu lesen.

Mein Favorit ist „Priced to Sell“ von Naomi Novik, eine humorvolle Geschichte über den Wohnungsmarkt in New York und diverse Fantasiegestalten.

Die Storys von Jim Butcher, Holly Black und Patricia Briggs enttäuschen nicht.

„Picking Up the Pieces“ gefiel mir gut, da es um den Tag des Mauerfalls in Berlin geht.

„Daddy Longlegs of the Evening“ war gruselig, aber Roald Dahl ist besser.

Den großen Rest fand ich zum Teil nichtssagend, irritierend (da ich mich fragte, warum man darüber etwas schreibt) oder einfach nur langweilig.

Sterne: 2 von 5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s