Der Heiler (Antti Tuomainen)

Standard

Klimaveränderungen haben für drastische Veränderungen in der Welt gesorgt, auch Finnland ist davon betroffen. Tapani Lehtinens Ehefrau, eine Journalistin, hat sich seit einem Tag nicht mehr bei ihm gemeldet. Er vermutet, dass das Verschwinden mit den Recherchen der Journalistin zusammenhängt. Johanna stellte Nachforschungen zum „Heiler“ an, einem Serienmörder, der seinen Opfern Mitschuld an den verheerenden Umweltkatastrophen gibt.

Der Heiler“ ist der erste Roman, den ich lese, der in Finnland spielt. Besonders die für uns ungewöhnlichen Namen bereiteten mir zu Beginn etwas Schwierigkeiten.

Im Vordergrund dieses Buchs steht Tapanis Suche nach seiner Frau und seine Ermittlungen. Die Morde des „Heilers“ sind, anders als man nach dem Lesen des Klappentextes vermuten könnte, nur ein Auslöser für die folgende Handlung. Allerdings würde ich „Der Heiler“ weniger als Thriller, sondern mehr als Krimi bezeichnen.

Dank seines Weltuntergangszenarios hat Antti Tuomainen ein düsteres Buch geschaffen. Hier verursacht nicht der Serienmörder Frösteln, sondern die skizzierte Gesellschaft, die dem Untergang geweiht ist. Es herrschen Chaos und Gewalt. In dieser Welt möchte niemand leben.

Mit seinen knapp 215 Seiten ist das Buch flott durchgelesen. Besonders in diesem verregneten Sommer kann sich der Leser sehr gut von der düsteren Atmosphäre einfangen lassen. Im Endeffekt schwanke ich zwischen drei und vier Sternen. Drei, weil ich dank des Klappentextes und der Bezeichnung als Thriller einfach andere Erwartungen hatte, vier, weil ich die düstere Stimmung klasse fand.

Sterne: 3,5 von 5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s