Books & Braun – Das Zeichen des Phönix (Pip Ballantine, Tee Morris)

Standard

Die sehr resolute Agentin Eliza Braun, die gerne mit Dynamit hantiert, und der Archivar Wellington Brooks sind dazu verdonnert worden, miteinander zu arbeiten. Dabei decken sie einen Verschwörung auf, die das britische Königreich bedroht.

Beim Lesen von „Books & Braun – Das Zeichen des Phönix“ hat man den Eindruck, dass die beiden Autoren ungeheuren Spaß beim Schreiben hatten. Die Handlung ist meist rasant, die Hauptfiguren sehr lebendig und die Dialoge spritzig. Die geschaffene Steam Punk-Welt ist mit netten Details geschmückt. Die über 500 Seiten sind gut genutzt.

Immer wieder gibt es kleine Anspielungen auf Schriftsteller und Klassiker, wie Edgar Allen Poe, „Alice im Wunderland“, „Der Glöcker von Notre Dame“ oder „Das Bildnis des Dorian Gray“. Der Bösewicht selbst könnte ein Schurke aus den Sherlock Holmes-Romanen sein.

Doch das wichtigste sind die beiden Hauptfiguren. Hier funktioniert das Prinzip „Gegensätze ziehen sich an“ mal wieder sehr gut. Eliza ist eine emanzipierte Frau mit Sexappeal, die weiß, was sie will. Wellington, von Eliza Welly genannt, ist Wissenschaftler, der zurückgezogen arbeitet. Außerdem ist er Aristokrat. Und diese beiden Welten treffen aufeinander. Da fliegen die Fetzen.

Mit Humor ist das immer so eine Sache. Nicht selten konnte ich kaum über Bücher schmunzeln, die von anderen Leser als sehr humorvoll angepriesen wurden. Pip Ballantine und Tee Morris treffen hier aber meinen Geschmack.

Während Gail Carrigers Parasol Protectorate-Reihe mich nicht wirklich vom Hocker hauen konnte, hatte ich mit „Books & Braun – Das Zeichen des Phönix“ viel Spaß. Der allerletzte Kick fehlte mir aber doch.

Sterne: 4 von 5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s