Ewiglich die Sehnsucht (Brodi Ashton)

Standard

Hundert Jahre war Nikki in der Unterwelt gefangen. Für ihre Familie war Nikki jedoch nur einige Monate spurlos verschwunden. Jetzt hat Nikki die Chance, für eine halbes Jahr zurückzukehren und sich bei ihrer Familie und ihrem Freund Jack richtig zu verabschieden.

Dem Leser wird der Einstieg in „Ewiglich die Sehnsucht“ nicht leicht gemacht. Hintergrundinformationen, was die Unterwelt ist und warum Nikki sich dort befindet, werden erst nach und nach gegeben. Außerdem wird auf zwei Zeitebenen erzählt, die Vergangenheit (vor Nikkis Eintritt in die Unterwelt) und die Gegenwart (Nikkis Rückkehr).

Trotzdem habe ich Brodi Ashtons Roman sehr gern gelesen. Denn die Liebesgeschichte zwischen Nikki und Jack hat es geschafft, mich sehr zu berühren. Ich verwende das Wort „süß“ in diesem Zusammenhang äußerst selten, aber die beiden sind wirklich süß.

Schade nur, dass die Nebenfiguren, die durchaus interessant sind, etwas zu kurz kommen.

„Ewiglich die Sehnsucht“ hat eine sehr düstere und pessimistische Grundstimmung. Teilweise fühlte ich mich an den Film Hinter dem Horizont“ mit Robin Williams in der Hauptrolle erinnert.

Nachdem das Ende nicht das von mir erhoffte war, habe ich gleich geschaut, ob der zweite Teil wenigstens schon auf Englisch erschienen ist. Leider muss ich mich hier bis zum nächsten Jahr gedulden.

Wer eine bitter-süße Liebesgeschichte mit neuen Fantasy-Ideen jenseits von Vampiren und Werwölfen sucht, ist mit „Hinter dem Horizont“ bestens bedient.

P.S.: Nikkis Schulkameraden vermuten, dass ihr sechsmonatiges Verschwinden mit einem Drogenentzug zu erklären ist. Beim Lesen hatte ich öfters den Eindruck, dass Nikkis Flucht in der Unterwelt tatsächlich eine Metapher auf Drogenkonsum sein könnte. Schließlich will Nikki vergessen und sich besser fühlen. Nach ihrer Rückkehr muss sie mit „Entzugserscheinungen“ wie Körperzittern kämpfen. Aber vielleicht interpretiere ich auch einfach zu viel in die Handlung hinein…

Sterne: 4 von 5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s