Vor dem Regen kommt der Tod (Lieneke Dijkzeul)

Standard

Die Polizistin Renée wird in ihrer Wohnung überfallen und brutal niedergestochen. Sie überlebt schwer verletzt. Doch die Tatsache, dass die rothaarige Frau teilweise skalpiert und ihr die römische Zahl I in den Bauch geritzt wurde, lässt die Polizei vermuten, dass der Täter mehr Opfer im Visier hat.

Vor allem die Eingangsszene hatte mich sehr beeindruckt. Der Überfall auf Renée und der daraus resultierende Kampf, in dem die Polizistin um ihr Leben kämpft, ist äußerst eindringlich und spannend geschrieben und sie führt vor Augen, dass selbst eine Frau mit Selbstverteidigungsausbildung kaum eine Chance hat.

Interessanterweise ändert sich nach den ersten Kapiteln der Blickwinkel, aus dem der Thriller geschrieben wird. Sah es am Anfang so aus, als würde es vor allem darum gehen, wie die Polizei dem Täter auf die Schliche kommt, rückt die rothaarige Vivienne in den Vordergrund.
Sehr schnell erfährt der Leser, dass Vivienne die Frau des Mörders ist. Sie selbst ahnt nicht, dass John der Mörder ist, vermutet aber, dass er ihr nicht treu ist und stellt Nachforschungen an. Die Entdeckungen und Selbsterkenntnisse, die sie dabei macht, sorgen für die eigentliche Spannung in diesem Thriller, was auch über die kleinen Längen hinweg tröstet.

Das doch überraschende Ende gefiel mir sehr gut. So hätte ich es nicht erwartet.

Insgesamt ist dieser niederländische Thriller „Vor dem Regen kommt der Tod“ sehr lohnenswert.

Sterne: 4 von 5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s