Die Flüsse von London (Ben Aaronovitch)

Standard

Peter Grant ist frisch bei der Polizei von London, als er feststellt, dass es Geister gibt. Da er offensichtlich magische Fähigkeiten hat, bekommt er das Angebot, einer besonderen Einheit beizutreten und Zauberlehrling zu werden.

Das Cover dieses Buchs hatte bei mir ganz andere Erwartungen hervorgerufen. Zum einen hatte ich gedacht, dass der Roman in erster Linie für Jugendliche geschrieben. Außerdem hatte ich die Vorstellung, die Handlung würde in einem älteren London spielen. Tatsache ist aber, dass „Die Flüsse von London“ zu unserer Zeit spielt und die Zielgruppe vor allem junge und jung gebliebene Erwachsene sind (Sex spielt hier durchaus eine Rolle, wenn auch keine große). Eine nette Überraschung.

„Die Flüsse von London“ ist eine Mischung aus Krimi und Urban Fantasy, wobei der Kriminalfall die kleinere Rolle spielt. Viel mehr freut sich der Leser auf die Überraschungen, die Ben Aaronovitch wohl aus dem Hut zaubert. Da gibt es Geister, Vampire und Flussgötter. Beim Lesen fühlte ich mich teilweise an Neil Gaiman oder Kai Meyer erinnert.

Da ich letztes Jahr selbst gerade in London war, ist es natürlich schön, wenn bei der Beschreibung der Schauplätze wieder Erinnerungen wach werden. Dem Autor gelingt es gut, die durchaus magische Atmosphäre dieser Stadt einzufangen.

„Die Flüsse von London“ liest sich flüssig, ist humorvoll und unterhaltsam. Doch zum Ende hin, hätte ich mir mehr Spannung und innovative Ideen gewünscht. Die Magie der Zauberwelt, die Peter Grant neu für sich entdeckt, wollte bei mir nicht ganz überspringen. Hier hätte ich mir detailliertere Beschreibungen gewünscht.

Wenn mir der zweite Teil der Reihe, „Schwarzer Mond über Soho“ über den Weg läuft, werde ich aber sicherlich zugreifen.

Sterne: 3,5 von 5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s